Freitag, 2. Februar 2018



"Es gibt nur eine falsche Sicht: Die Überzeugung, meine Sicht ist die einzig richtige“ –
sagte Buddha zum kleinen Mönch. 

Das ist der Grund, warum es Kriege auf dieser Welt gibt,
warum Beziehungen scheitern,
warum wir uns oft nicht verstanden fühlen. 
Jeder sieht die Welt durch seine eigene Brille. 

Warum es völlig in Ordnung ist, dass mein Blau dein Grün ist und warum es keine allgemein gültige Wahrheit gibt.



Sonntag, 17. Dezember 2017

Verdammt zum Nichtstun


 

Namaste! Mit der Geduld ist es so eine Sache - ich gebe zu, eine meiner persönlich größten Baustellen. Aber wie bei allen Veränderungen gilt auch hier: Mit kleinen Schritten beginnen. Ganz einfach, weil es dann auch superschnelle Erfolge gibt und die motivieren ganz ungemein. 

Deswegen habe ich hier eine kleine Übung für euch, eine Art Kurz-Meditation - für die ihr euch nicht einmal Zeit nehmen müsst. Denn die (Zwangs-)Pause wird euch bestimmt einmal täglich geschenkt, ihr müsst sie nur entdecken, dankbar annehmen und nützen. Zum Beispiel wenn ihr euch mal wieder an der Supermarkt-Kasse angestellt habt, an der es natürlich am längsten dauert, und ihr es doch eigentlich eilig hättet. Ihr seid verdammt zum nichts Tun - also träumt euch an euren Kraftplatz und tankt auf!


Mittwoch, 15. November 2017

Nature takes, nature gives


Namaste! Die Natur hat uns so viel zu sagen. Gleich einem stillen, unglaublich geduldigen Lehrmeister führt sie uns Weisheiten vor Augen. Erkennen müssen wir sie jedoch selbst. 

Bei meinem Ausflug auf den Dreisessel habe ich einiges gelernt:
1. Nature takes, nature gives - es liegt nicht in unserer Hand, also gib dich hin!
2. Spuren der Zerstörung sind nicht hässlich und erzählen gleich Narben von überstandenen Widrigkeiten.


Dienstag, 29. August 2017

Aroma-Schmuck: Häng dir das Hier und Jetzt um



Schmuck und Parfüm beim Yoga? Schließt sich auf den ersten Blick aus. Schließlich geht es ja beim Yoga darum, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, alle Einflüsse von außen auszublenden und ganz bei sich anzukommen. Doch Düfte können einem dabei helfen. Nicht umsonst kommt einem ein Räucherstäbchen-Duftschwall entgegen, wenn man Tempel betritt. Weihrauch zum Beispiel unterstützt das Bewusstsein fürs Hier und Jetzt. Die Macher von Aroma Dream Jewelry packen deshalb den Duft in wunderschöne, handgefertigte Kettenanhänger - und schon hat man den Stimmungsmacher quasi immer mit dabei. 


Mittwoch, 9. August 2017

Yoga im Tuch: Plötzlich geht loslassen ganz leicht






So muss sich ein Baby fühlen, das im Tragetuch liegt - kein Wunder dass einem beim Yoga im Tuch, auch Aerial Yoga genannt, das Loslassen viel leichter fällt. Und nicht nur das: Man kann sich zwischendurch wie eine richtige Akrobatin fühlen, wenn man kopfüber im trapezförmigen Lycra-Tuch hängt. Ich habe den neuen Yoga-Trend - natürlich aus den USA - kürzlich ausprobiert und war begeistert von dem Erlebnis aus Schaukeln, Hängen, Turnen - und einfach mal Schweben.






Montag, 17. Juli 2017

Mantras sperren dein Herz auf



Namaste! Klänge berühren uns tiefer als Worte, denn sie nehmen nicht den Umweg über das Gehirn, sondern gehen direkt ins Herz. Die Kraft der Mantras, auf Sanskrit gesungene Sprüche oder Worte, ist den Indern seit Jahrtausenden bekannt und wird dort sogar von Ärzten verordnet. 

Lokah samastah sukhino bhavantu – das ist mein Lieblingsmantra. Lies hier, was es bedeutet:







Donnerstag, 6. Juli 2017

Das Disneyland des Yoga





Namaste! Ihr habt mittlerweile viel über meine Rishikesh-Reise gelesen. Jetzt bringt auch das Deutsche Yogaforum des BDY - Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V. einen Artikel dazu von mir. Eine Nachlese, die auch die Schattenseiten des boomenden Geschäfts mit Yoga und die weltweite "Yogalehrer-Fabrik" Yoga Alliance kritisch betrachtet.